Systematik und Dokumentation der Reha-Zielarbeit

In der Rehabilitation bietet sich vor allem die Internationale Klassifikation der Funktionsf√§higkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF) als Systematik f√ľr die Zielarbeit an. In einem solchen "Raum" von m√∂glichen Zielen gilt es dann, sich auf die wesentlichen Reha-Ziele f√ľr den einzelnen Rehabilitanden zu fokussieren.

Pfeil Weiterlesen: Welchen Beitrag können Klassifikationen und Standards leisten?

 

Schon vor Beginn der persönlichen Reha-Zielarbeit findet in der Regel eine Vorauswahl von Kategorien statt, z. B. durch mehr oder weniger stark vorstrukturierte Arbeitsmaterialien. Bei der Wahl der Vorgehensweise sollten die jeweiligen Vor- und Nachteile bedacht werden.

Pfeil Weiterlesen: Was sind Vor- und Nachteile vorstrukturierter Reha-Ziele?

 

Wer seine Aufgabe haupts√§chlich in der Behandlung und Beratung der Rehabilitanden sieht, f√ľr den ist Dokumentation oft eine unliebsame Pflicht. Die Herausforderung besteht darin, die rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Anforderungen an die Dokumentation mit der individuellen Reha-Zielarbeit zu "vers√∂hnen".

Pfeil Weiterlesen: Wie und was ist aus Einrichtungssicht zu dokumentieren?