Warum ein Arbeitsbuch Reha-Ziele?

Medizinische Rehabilitation braucht Ziele, an denen sich alle Beteiligten ausrichten. Reha-Zielarbeit umfasst die Zielvereinbarung zwischen Behandlern und Rehabilitanden, die gemeinsame Bearbeitung der Ziele und die ÜberprĂŒfung der Zielerreichung. So werden Reha-Erfolge planbar und sichtbar.

Arbeitsbuch Reha-Ziele

Das Projekt "Arbeitsbuch Reha-Zielvereinbarung in der medizinischen Rehabilitation" wurde von der Deutschen Rentenversicherung Bund (DRV Bund) gefördert. Mit diesem praxisnahen Arbeitsbuch sollen Rehabilitationseinrichtungen in der konkreten Umsetzung der Reha-Zielarbeit unterstĂŒtzt werden.

Das Arbeitsbuch Reha-Ziele richtet sich an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des interdisziplinĂ€ren Reha-Teams. Wir verwenden den Begriff „Behandler“ fĂŒr alle Berufsgruppen, die im regelmĂ€ĂŸigen direkten Kontakt zu den Rehabilitanden stehen. Neben der Print-Version liegt eine Online-Version vor.

Diese Online-Version bietet im Vergleich zur Print-Version zusĂ€tzliche Informationen. Insbesondere stellen wir Ihnen ergĂ€nzend im Modul Praxisbeispiele zahlreiche Materialien vor, die in Reha-Einrichtungen eingesetzt werden. Sie sind als Anregungen geeignet, wenn Sie die Reha-Zielorientierung in Ihrer eigenen Einrichtung weiter entwickeln möchten. Außerdem finden Sie unter Einleitung eine EinfĂŒhrung in das Thema Reha-Ziele und NĂ€heres zum Projekt.

Das Modul Reha-Zielarbeit bietet die Inhalte des gedruckten Buches an. Es kann durch das Buch gescrollt, ein Überblick ĂŒber die Themen gewonnen und bei Interesse tiefer eingestiegen werden.

Die Print-Version des Arbeitsbuches können Sie hier als barrierefreie PDF-Datei herunterladen.

Wir hoffen, dass das Arbeitsbuch bei der Umsetzung der Reha-Zielarbeit in Ihrer Einrichtung hilfreich ist. FĂŒr Fragen und Anregungen zur Weiterentwicklung des Arbeitsbuches sind wir Ihnen als Autorinnen und Autoren dankbar. Schicken Sie uns eine E-Mail.

Dr. Manuela Glattacker
Prof. Dr. Erik Farin-Glattacker
Katharina Quaschning, M.A.
Dr. Susanne Dibbelt
Maren Bredehorst, MPH

Mit freundlicher UnterstĂŒtzung der Deutschen Rentenversicherung Bund, Sozialmedizin und Rehabilitation / Reha-Wissenschaften, Dr. Silke Kirschning, Dr. Teresia Widera und Dr. Rolf Buschmann-Steinhage.

Anmerkung
Aus GrĂŒnden der besseren Lesbarkeit wurde im Weiteren auf die gleichzeitige Verwendung mĂ€nnlicher und weiblicher Sprachformen verzichtet. SĂ€mtliche Personenbezeichnungen gelten gleichwohl fĂŒr beiderlei Geschlecht.